Carlos10Er hat unsere Liebe zum Berner entfacht,  war ein typvoller, ausdrucksstarker und vorallem wesensstarker und instinksicherer Vertreter seiner Rasse.

Aber wie so oft lagen Freud & Leid arg eng beieinander. Am 27.11.2001 mußte ich erleben, daß Carlos plötzlich und unerwartet nach unserem Spaziergang zusammenbrach, krampfte und bewußtlos wurde. Der ärztliche Check bestätigte schnell, was ich bereits geahnt hatte – es war ein epileptischer Anfall !

Durch meine Recherchen und Gespräche in den folgenden Tagen erfuhr ich, daß es offensichtlich Probleme mit erblicher Epilepsie beim Berner gab, denn der Schweizer Berner Sennenhund Verein (KBS) fühlte sich Mitte der 90er Jahre veranlaßt eine Untersuchung zur erblichen Epilepsie beim Berner Sennenhund bei der Universität Bern in Auftrag zu geben. Im Rahmen der Dissertation von Iris Kathmann aus dem Jahre 1998 wurde eine genetische Kompomente aufgezeigt und in diesem Zusammenhang gab es Zuchtempfehlungen bezüglich des weiteren Vorgehens. Bis heute danke ich dem Schweizer Verein für sein engagiertes und offenes Vorgehen; denn durch diese Transparenz war es möglich meinem Hund einige für ihn sehr gefährliche und unter Umständen auch kontraproduktive Untersuchungen zu ersparen, weil sehr schnell klar war, daß er erblich sehr stark belastet ist.

Die dann folgende Zeit war die schwerste meines Lebens: Zunächst die sich monatlich wiederholenden Anfälle, nächtelang habe ich recherchiert, dann alles in Frage gestellt, alles überdacht und schließlich vieles geändert ….

„Nur durch dich mein geliebter Opa, bin ich heute das, was ich bin, habe alles neu lernen müssen und bin heute vielen sehr unbequem mit meiner mir eigenen Meinung. Aber, – wir haben es geschafft: du warst die letzten sechs Jahren deines Lebens anfallsfrei, warst mein treuester Begleiter mehr als 11 Jahre lang. Trotz deiner Krankheit warst du der fürsorglichste Rudelchef und der unnachgiebige Lehrer, der alle „seine“ Welpen bestmöglich auf das Leben vorbereitet hat. Nicht zuletzt durch dich sind Chilli, Lacrima & zuletzt auch Earl zu unglaublich sicheren und wesenstarken Hunden geworden, denn sie hatten immer das, was vielen anderen nicht zuteil wird: Den Schutz eines sicher geführten Rudels !!! – …. für all das danke ich Dir mein Bär …“

MeinFrauchen                      Martin und die Jungs